FreiEck: Für eine bessere Flüchtlings- und Einwanderungspolitik

Koblenz, 16. September 2015. Die drängendsten Fragen der derzeitigen Nachrichten: Wie gelingt die Flüchtlings- und Einwanderungspolitik in den Kommunen, Rheinland-Pfalz, Deutschland und Europa?

Mit der stellvertretenden FDP Bundesvorsitzenden, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann und dem FDP-Direktkandidaten zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz Dr. iur. Tobias Kador (Linz am Rhein/ Rengsdorf) diskutierte ich über die Fragen: Wer kommt überhaupt nach Deutschland? Was wären die dringendsten Maßnahmen? Wie kann man die Einwanderung nach Deutschland steuern? Wie können Asylverfahren beschleunigt werden? Wie integrieren wir die Flüchtlinge, die dauerhaft bleiben werden?

„Auch Koblenz wird durch die Planlosigkeit der Bundesregierung stark belastet. Die Freien Demokraten haben schon lange ein Einwanderungskonzept vorgelegt. Es muss endlich gehandelt werden.“ so Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann.