Koblenz, wie es sein könnte

Europa

Europa ist ein großartiges Projekt, das uns Frieden, Freiheit und Wohlstand bringt. Doch viele seiner Bürger verbinden die Europäische Union (EU) heute mit Krisen, Bürokratie und Fremdbestimmung. Ständige Krisengipfel, wie zum Beispiel zur Flüchtlingsfrage oder zur Eurostabilisierung, das Hin- und Herschieben von Verantwortung und unsinnige Verbote schmälern die Erfolge der europäischen Einigung in der Wahrnehmung vieler Menschen. Neue Ressentiments von rechts und links, Abschottung und nationale Alleingänge sind die Folge.

Ich will Europa wieder zu einem Kontinent der Chancen machen. Die Europäische Union hat uns viele Errungenschaften gebracht und birgt noch mehr brachliegende Potenziale. Um sie zu nutzen, brauchen wir jetzt einen Neustart für Europa. Europa braucht Antworten auf die drängenden Fragen.

Deshalb fordere ich eine Neuausrichtung der europäischen Kommunalpolitik. Die Regionalfonds sollen zielgerichteter und effizienter eingesetzt werden. Sie sollen vor allem mittelständigen Unternehmen zu Gute kommen und für die Förderung von Innovation und zukunftsorientierter Infrastruktur eingesetzt werden.

Ich will die Vielfalt Europas für unser Koblenz nutzen. Deshalb treten ich für europaweite kommunale Netzwerke ein, in denen ähnlich gelagerte Probleme diskutiert, beste Praktiken ausgetauscht und gemeinsame Projekte durchgeführt werden.